Unser Berufs-/Lernverständnis

Die Hans-Weinberger-Akademie integriert ihre Kompetenz von über 40 Jahren Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von Altenpfleger*innen in die neue generalistische Pflegeausbildung. Die Akademie hat sich auf Bundes- wie Landesebene maßgeblich für die Weiterentwicklung der Pflegeausbildung eingesetzt und sich aktiv an den Planungen zur konzeptionellen Umstellung der Ausbildung beteiligt. Aus der Erfahrung erfolgreich durchgeführter Schulversuche u.a. in der Generalistik hat die HWA ein zukunftsweisendes pädagogisch/didaktisches Konzept (Selbstorganisiertes Lernen® kombiniert mit der Vermittlung von mediativen Kompetenzen) entwickelt. Dieses innovative Lernkonzept wird kontinuierlich an die veränderten Herausforderungen in der Pflege angepasst und in der neuen Ausbildung noch breitere Wirkung entfalten.

Selbstorganisiertes Lernen bedeutet Selbstbestimmung

Die Hans-Weinberger-Akademie integriert das Lernkonzept „Selbstorganisiertes Lernen (SOL)® mit Mediativen Kompetenzen“ auch in die Pflegeausbildung.

Ziel ist es, unsere Auszubildenden optimal auf die immer komplexer werdenden Herausforderungen im Berufsleben vorzubereiten. Gerade sozialpflegerische Berufe verlangen ein hohes Maß an Kommunikation und Beziehungs- und Situationsgestaltung.

Ebenso verlangen die neuen - der Pflege vorbehaltenen - Aufgaben eigenständiges, analytisches und kritisches Denken, Reflektieren und Handeln.

Wo Menschen aufeinandertreffen, entstehen Konflikte und Probleme. Viele werden erfolgreich bewältigt, andere stoßen an ihre Grenzen oder werden unter den Teppich gekehrt. Hier sind Kompetenzen gefragt, die Kommunikationspartner befähigen, neue Perspektiven einzunehmen, deeskalierend einzuwirken und gemeinsam zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten.

Mit unserem pädagogisch didaktischen Konzept SOL – selbstorganisiertes Lernen -, greifen wir all diese Herausforderungen auf und versetzen Sie als unsere Schüler*innen in die Lage, Ihr Lernen nach Ihren charakteristischen Lernmustern, in Ihrem eigenem Tempo und auf Ihre eigene Weise zu organisieren. Kombiniert mit dem Training sogenannter mediativer Kompetenzen, werden Sie erfahren, wie Sie Ihre Kommunikation- und Beziehungsfähigkeit auf ganz neue Weise entfalten können.

So befähigen wir Sie, Ihre Konfliktlösekompetenzen zu erhöhen, aktives Zuhören zu trainieren, Konfliktgespräche professionell und strukturiert zu steuern und zwischenmenschliche Prozesse besser zu verstehen und aktiv zu begleiten.

Wir verstehen Kommunikation mit ihren Konflikten als Impuls für Veränderungen und Entwicklungen, um verborgene Potentiale und Talente zu entfalten und so dazu beizutragen, dass Beziehungen gelingen.

Die HWA ist ein Unternehmen, das diese Maßstäbe auch auf das eigene Unternehmen anwendet. Also werden auch unsere Führungskräfte und Mitarbeiter*innen entsprechend fortgebildet.

Ist Ihnen Haltung in der Pflege wichtig, sind Sie an einem innovativen Pflegeverständnis interessiert, sind Sie offen ist für neue Lernerfahrungen und haben Sie Lust auf erwachsenengerechte Bildung in der Pflege? Dann sind Sie an der Hans-Weinberger-Akademie mit ihren Berufsschulen für Pflege genau richtig.

Freuen Sie sich auf einen sinnvollen und sinnstiftenden Beruf mit viel Verantwortung und viel Kontakt zu Menschen.