Wenn´s läuft… - Erfahrungen im running Camp

    Lehrkräfte und Schüler*innen beteiligen sich seit Jahren am „running camp“ von Carsten Eich, mehrfach ausgezeichneter Läufer, der seine Erfolge in den 80- und 90er Jahren feierte. Der Kontakt kam zustande, da unser Lehrer Christian Gessner Carsten Eich einst physiotherapeutisch betreute. Seither sind auch unsere Schweinfurter Kolleg*innen mit von der Partie. Für die Schüler*innen ist es immer eine ganz besondere Erfahrung, da sie im Camp mitarbeiten, ist dieses dann auch kostenlos für sie. Ein toller Deal für alle!

     Unser Schüler Mark Dittrich, der am running camp teilnahm, berichtet:

    „Das Aufgabengebiet von Physiotherapeuten beschränkt sich schon lange nicht mehr auf das Arbeiten in der PT-Praxis. Patient*innen bzw. Klient*innen physiotherapeutisch zu behandeln, kann auch bedeuten, sie nach den abgeschlossenen Therapieeinheiten bei ihren sportlichen Aktivitäten professionell weiter zu begleiten“, weiß die erfahrene Lehrkraft Eva Köhler, die dieses Jahr die Schüler*innen ins running camp begleitete. Oder aber, Sportler für einen anstehenden Wettbewerb vorzubereiten und zu coachen.

    Physiotherapeuten erwerben in ihrer Ausbildung ein solides medizinisches, präventives Wissen und vielfältige Kenntnisse über spezielle Behandlungstechniken. Um sich schon während der Ausbildung zu erproben, beteiligen sich unsere Lehrer*innen und Schüler*innen seit vielen Jahren bei diversen sportlichen Veranstaltungen, um Laiensportler*innen zu unterstützen. Die psychologische Betreuung ist mindestens so wichtig wie die körperliche. 

    Unter dem Motto „Mit uns läuft’s“, haben einige Schüler*innen bei dem „running camp 2018“ unter der organisatorischen Leitung von Carsten Eich, in Alcudia (Mallorca) für 1 Woche Erfahrungen sammeln können:

    Zwei Laufeinheiten täglich, professionelle Anleitung des Aufwärmens und des Dehnens, Physiotherapie und Massage, das Organisieren und Abhalten von Workshops gehörten zu ihren begleitenden Aufgaben. Auch unsere Schüler*innen hatten einen eigenen Workshop vorbereitet.  Es wurden Grundkenntnisse im Kinesio-Taping und der Fasziendehnung an die anderen Teilnehmer*innen des camps vermittelt und Übungsideen für die Rumpf-Beinkoordination ausgearbeitet.

    Für unsere Schüler*innen und Lehrkräfte war die Teilnahme an dem running camp wieder eine wertvolle Erfahrung. 

    Interessenten für das running camp können sich auf der Homepage von Carsten Eich ausführlich zu den Angeboten informieren.

    Danke für das tolle Engagement, weiter so. Wir sind sehr stolz auf Euch!

    Bildunterschrift Titelbild: Eva Köhler (Mitte) mit Carsten Eich (rechts neben ihr) und Mitstreiter*innen

    Bildungswege in der

    Pflege

    HIER KLICKEN

    Bildungswege in der

    Erziehung

    HIER KLICKEN

    Bildungswege in der

    Physiotherapie

    HIER KLICKEN

    Weiterbildung!

    Alle Angebote der HWA

    HIER KLICKEN
    Jetzt als Azubi zur Altenpflegekraft bewerben!