Hans-Weinberger-Akadmie Facebookseite

    Übernahme der Schirmherrschaft zum "Ausbildungsverbund Aschaffenburg"

    Unterzeichnung für die Übernahme der Schirmherrschaft für den "Ausbildungsverbund Aschaffenburg". Von links nach rechts: Mona Frommelt, Vorstandsvorsitzende der HWA, Dr. Ulrich Reuter, Landrat des Landkreises Aschaffenburg, Klaus Herzog, Oberbürgermeister der Stadt Aschaffenburg und Katrin Reiser, Geschäftsführerin des Klinikums Aschaffenburg-Alzenau.

    Sie waren am 25. Oktober 2019 zur feierlichen Unterschrift für die Übernahme der Schirmherrschaft des neuen Pflegebündnisses in den Bach-Saal der Christuskirche gekommen: Der Oberbürgermeister der Stadt Aschaffenburg, Klaus Herzog, der Landrat des Landkreises Aschaffenburgs, Dr. Ulrich Reuter, die Vorstandsvorsitzende der Hans-Weinberger-Akademie der AWO Mona Frommelt, als Träger für die Pflegeschule in Aschaffenburg und Katrin Reiser, Geschäftsführerin des Klinikums Aschaffenburg-Alzenau.

    Es ging um das Thema Pflege, genauer gesagt um die neue generalistische Pflegeausbildung ab 2020. Um diese optimal zu gestalten wird ein neues Pflegebündnis zwischen dem Klinikum Aschaffenburg-Alzenau und der Hans-Weinberger-Akademie ins Leben gerufen. Die Übernahme der Schirmherrschaft zum „Ausbildungsverbund Aschaffenburg“ durch die Vorsitzenden der Stadt Aschaffenburg unterstreicht die Bedeutung und Dringlichkeit der Aktion zur Verbesserung der Pflege und der Ausbildung von künftigen Pflegefachkräften.

    Eine engere Zusammenarbeit der Ausbildungseinrichtungen in der Pflege ist sinnvoll, da 2020 die Pflegeberufereform in Kraft tritt und ein neuer Ausbildungsberuf entsteht: Die Pflegefachfrau/ der Pflegefachmann. Frühere Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Altenpfleger*innen und Kinderkrankenpfleger*innen werden ab Herbst 2020 in dem neuen Beruf gemeinsam – generalistisch -  ausgebildet.

    „Mit einem Zusammenschluss sind wir in Aschaffenburg bestens auf die zukünftigen Herausforde­rungen vorbereitet“, so Frommelt. Die Ausbildungsstätten hätten ihre jeweiligen Stärken und ausgeprägten Profile, die vereint in der neuen generalistischen Ausbildung ein optimales Angebot für die Lernenden bieten können, so die Vorstandsvorsitzende weiter.

    Die enge Verzahnung von theoretischen Ausbildungsinhalten mit praktischen Einsätzen, in denen das Gelernte sofort angewandt werden kann, eine intensive Begleitung der Lernenden zu allen Zeiten der Ausbildung und die breite Kompetenzvermittlung durch die Kooperation sind Faktoren, die das Modell der generalistischen Ausbildung der Hans-Weinberger-Akademie in Kooperation mit dem Klinikum Aschaffenburg zum Erfolg führen werden.

    Bildergalerie

    <strong>02: Themenbox</strong>

    Bildungswege in der

    Pflege

    HIER KLICKEN

    <strong>02: Themenbox</strong>

    Bildungswege in der

    Erziehung

    HIER KLICKEN

    <strong>02: Themenbox</strong>

    Bildungswege in der

    Physiotherapie

    HIER KLICKEN

    <strong>02: Themenbox</strong>

    Weiterbildung!

    Alle Angebote der HWA

    HIER KLICKEN