Strampeln für die Ehre und die Umwelt

    32 stramme Waderln – verteilt auf 16 Radler/-innen der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Aschaffenburg – haben sich über 3 Wochen das Auto stehen lassen und sich für das Aschaffenburger Stadtradeln 2017 abgemüht. Die Lehrer/-innen und Schüler/-innen konnten sich am Ende als das Schulteam mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Teilnehmer/-in an die Spitze setzen. Auf satte 205,7 km gefahrene Kilometer brachten es die fleißigen Pedalritter im Durchschnitt.

    Der Lohn: Einen Beitrag zur Umwelt (29,2 kg eingespartes CO 2) und das grüne Gewissen und obendrauf noch 400 Euro Preisgeld. Im Jahr es Fahrrads – es feiert in diesem Jahr sein 200jähriges Bestehen – sicher eine tolle Anregung, öfters mal das Auto stehen zu lassen und etwas für Gesundheit und Klimaschutz zu tun. Beim Aschaffenburger Stadtradeln nahmen nahezu 165.000 Radler teil und fuhren dabei fast 32 Millionen Kilometer. Dabei wurden 4.508.834 kg CO2 eingespart und fast 800 Mal der Äquator umrundet. Was doch eine gute Idee und der Spaß an einer gemeinsamen Sache bewirken kann!

    Bildunterschrift: v.l. Helga Dörr-Brücher, Dagmar Hoffmann-Knodt, Zhana Nowak, Nadine Hahner, Stephan Schreiner, Nicole Schwab, Martina Bachmann, Marija Borchert – sichtlich stolz!

    Bildungswege in der

    Pflege

    HIER KLICKEN

    Bildungswege in der

    Erziehung

    HIER KLICKEN

    Bildungswege in der

    Physiotherapie

    HIER KLICKEN

    Weiterbildung!

    Alle Angebote der HWA

    HIER KLICKEN
    Jetzt als Azubi zur Altenpflegekraft bewerben!